"Flourishing" auch bei der Jobsuche?

Was brauchen Menschen, damit sie aufblühen und sich von Rückschlägen wie durch einen Jobverlust nicht unterkriegen lassen? „Flourishing“ – (Aufblühen) gilt als wesentliches Konzepte der Positiven Psychologie und beschreibt einen Prozess der psychischen Entwicklung und Entfaltung des Menschen. Das PERMA-Modell (siehe Abbildung) nach Seligman, macht deutlich, an welchen Aspekten nach einer Kündigung gearbeitet werden sollte, damit ein „Aufblühen“ möglich wird:

Positive Emotions - Positive Emotionen sind eine Basis sich potentiellen Arbeitgebenden zu präsentieren. Fehlen diese werden beispielsweise Motivationsschreiben weniger ansprechend geschrieben oder Vorstellungsgespräche verlaufen weniger wirksam.

Engagement wird gerade durch einen Stellenverlust geringer – obwohl dieses bei der Herausforderung, eine neue Stelle zu finden besonders gefragt ist. Laut Seligman ist es wichtig, die eigenen grössten Stärken zu erkennen, sie anzuwenden um sich engagiert für eine Aufgabe einzusetzen. Durch den Einsatz der eigenen Stärken wird das Engagement verstärkt .  

Relationships – Beziehungen werden durch einen Stellenverlust vernachlässigt, oft durch den Scham. Beziehungen zu Menschen gelten in der Positiven Psychologie als eine bedeutsame Basis.  

Meaning – Sinn unterstützt das Aufblühen und Wohlbefinden. Arbeit - oder hier die Stellensuche wird oftmals als „lästige Pflicht“ betrachtet. Das Prinzip des des „Flourishing“ geht verloren. Wird Arbeit als Berufung bewertet, bekommt diese Sinn. Damit arbeiten Menschen tendenziell ausdauernder und mit engagierter.  

Accomplishment – Ziele gehen bei einem Stellenverlust oftmals verloren. Zielerreichung als eine Säule des PERMA-Modells ist nötig, um sich als wirksam zu erleben. Ziele beeinflussen das Denken und Fühlen, geben dem Leben eine Richtung trägt damit zum Gefühl der Sinnhaftikeit bei. Ziele die langfristiger glücklicher machen sind Ziele, die den persönlichen Einsatz der eigenen Kompetenzen und eigener Stärken bedarf. Entsprechend sollte auch in der Stellensuche auf den Einsatz der eigenen Stärken in der Umsetzung der Ziele geachtet werden.

permapositivepsychologie.jpg