Dress for success – 5 Tipps zur passenden Kleidung im Bewerbungsgespräch

In meiner langjährigen HR Tätigkeit, aber auch bei Bewerbungsberatungen oder im Rahmen von Outplacements werde ich immer wieder gefragt, was denn nun die ideale Kleidung für ein Bewerbungsgespräch sei. Wie sehr kann ich als Kandidat oder Kandidatin meinem eigenen Stil treu bleiben? Hier ein paar Tipps aus fast zwanzig Jahren Praxiserfahrung:

 

1.    Passen Sie Ihre Kleidung dem Unternehmen an

  • Kennen Sie jemanden, der für das Unternehmen, für das Sie sich bewerben arbeitet? Fragen Sie diese Person nach dem Dresscode

  • Je nach Unternehmen ist für Männer Anzug und Krawatte, für Frauen eine Bluse oder ein Blazer Pflicht

  • Sind die Kleidervorschriften etwas lockerer, kommt auch eine dunkle Jeans mit Hemd oder einem schlichten T-Shirt/ Poloshirt in Frage

 

2.   Seien Sie zurückhaltend

  • Verzichten Sie auf Neonfarben oder allzu bunte Kleidung. Hier gilt: Je konservativer ein Unternehmen ist, desto gedeckter sollten die Farben sein

  • Tiefe Ausschnitte und kurze Röcke sind für ein Vorstellungsgespräch ungeeignet

  • Achten Sie darauf, dass Sie sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen, dann strahlen Sie dies auch aus. Verkleiden Sie sich nicht

  • Auch beim Schmuck gilt: weniger ist mehr

 

3.   Achten Sie auf Ihre Schuhe

  • Kommen Sie mit geputzten Schuhen zum Interview. Abgewetzte Schuhe mit schief abgelaufenen Absätzen ruinieren jedes noch so sorgfältig ausgewählte Outfit

  • In den meisten Unternehmen sind Flipflops oder Joggingschuhe für das Vorstellungsgespräch unpassend, geschlossene Schuhe sind im Zweifelsfall die bessere Wahl als offene Sommersandalen

 

4.   Die Gesamterscheinung zählt

  • Die Person, die ins Gespräch kommt, sollte etwa gleich aussehen wie die Person auf dem Bewerbungsfoto. Sind Sie auf dem Foto nur dezent geschminkt, sollte das auch in natura so sein

  • Verwenden Sie nicht zu viel Parfüm oder After Shave, unter Umständen kann Sie der Interviewer deswegen «nicht riechen» 

  • Im Zweifelsfall ist es besser, als Bewerber oder Bewerberin leicht overdressed zu sein

 

5.   Und zu guter Letzt

Ihre Kleidung beeinflusst den ersten Eindruck beim Interview. Viel wichtiger ist es aber, dass Sie anschliessend mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fähigkeiten überzeugen!