3 Strategien für mehr Kreativität im Team

BillionPhotos.com@Dollarphotoclub_84187035.jpg

Vielleicht kennen Sie auch die Situation - Ihr Team funktioniert schon, Sie können nicht klagen und doch würden Sie sich wünschen, dass so ein Funken mehr an Ideen, mehr Selbstinitiative, etwas mehr Zukunftsorientierung und „über den Tellerrand denken“ in Ihrem Team vorherrscht.
Doch wenn Sie vorschlagen, dem Kunden auch mal ein neues Produkt, ein kleines Mehr an Dienstleistung zu bieten - bekommen Sie nur fragende Gesichter.
Sicher - Ihr Team ist gut. Doch was könnte noch mehr möglich sein?

#Tipp 1: Vertrauen
Gegenseitiges Vertrauen wird stärker, je besser die Teammitglieder sich kennen. Nicht nur, wo sie wohnen, ob sie lieber Kaffee oder Tee trinken - sondern vielmehr welche Stärken und Entwicklungsfelder (vormals „Schwächen“ genannt ;-) jeder einzelne hat. Organisieren Sie als Teamleader einen Workshop, indem die einzelnen Personen erkennen können, welche Stärken in dem Team vorhanden sind und lassen Sie den Teammitgliedern jeweils erzählen, wie sie diese Stärken einsetzen um ihren Job gut zu machen. Aber lassen Sie auch zu, dass Menschen über ihre Hindernisse sprechen. Ideal, wenn ein anderes Teammitglied genau diese mit einer Stärke beheben kann!

#Tipp 2: Fehlerkultur
Sicher haben Sie schon festgestellt, dass Menschen unterschiedlicher Kulturen unterschiedlich mit Fehlern umgehen. In der Regel gilt es in einer europäisch geprägten Kultur Fehler zu vermeiden. Bei Fehlern zückte ein Lehrer in der Regel den Rotstift! Und so vermeiden die Meisten in unserer Kultur Fehler.
Was das konkret bedeutet? Neues Auszuprobieren heisst ein Risiko eingehen. Was wird zum erwünschten Erfolg führen? Reichen meine Kompetenzen, um etwas Neues zu probieren?  Was bedeutet ein Scheitern für mich und meine Stellung im Team?
Beobachten Sie in Ihrem Team, wie mit Fehlern umgegangen wird. Hören Sie solche Sätze wie: „das haben wir schon immer so gemacht…“ oder bei dem Versuch etwas anders wie bisher zu machen …“das kommt bestimmt nicht gut..“. Beobachten Sie auch, welche Verhaltensweisen Sie selbst bei Fehlern zeigen. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und sprechen Sie offen, wenn Ihnen ein Fehler unterlaufen ist - und was Sie daraus gelernt haben.
Sehen Sie Fehler als Lernchance.


#Tipp 3: Brainstorming
Kennen Sie das: Sie trommeln das Team zusammen um neue Ideen zu generieren. Und dann sitzt das Team beinander - und keiner traut sich Ungewohntes auszusprechen. Vielleicht auch ein betretenes Schweigen? Das liegt oft an einem gewissen sozialen Druck - keiner möchte mit einer „blöden Idee“ kommen und vielleicht auch noch entsprechend betitelt werden.
Wenn Sie wirklich mit einem Brainstorming neue Ideen haben wollen, dann lassen Sie vorher die Ideen aufschreiben. Jeder für sich.
Dann präsentiert jedes Teammitglied kurz seine Ideen - ohne bewertet zu werden!
Erst im folgenden Schritt beurteilen die Teammitglieder (eventuell mit Klebepunkten) die besten Ideen.

Nutzen Sie diese drei Tipps - und beobachten Sie, was passiert! Wir konnten in unserer Arbeit beobachten, dass auf diese Weise auch das Engagement innerhalb des Teams wächst!